Der US-amerikanische Weltklasse-Skirennläufer Bode Miller hält KAATSU für eine revolutionäre Trainingsmethode und verrät welche Effekte die japanische Wunderwaffe bei ihm bewirkt hat.

Vorab ein paar Hintergrundinformationen, die im Video nicht erwähnt werden: Der Olympiamedaillengewinner nutzte im Rahmen seiner Rehabilitation und seines Trainings zwei Versionen des KAATSU Master: die originale japanische „Old School“-Variante und die aktuelle Gerätegeneration mit Touch Screen Display. Darüber hinaus auch den kleinen KAATSU Nano und die pneumatischen KAATSU Air Bands.

Der mehrfache Weltmeister erklärt, dass KAATSU als neue Technologie nun auch dem Otto-Normalverbraucher zur Verfügung steht. So habe auch sein herzkranker Vater von der KAATSU Trainingsmethodik profitiert. Die Technologie von KAATSU habe seine Art zu trainieren völlig verändert. Alle waren über seine schnelle Genesung erstaunt. Mit traditionellem Krafttraining sei die mechanische Belastung auf das Bindegewebe und die Gelenke sehr groß und summiere sich auf die ohnehin schon hohe Gesamtbelastung im Leistungssport. Daher sei KAATSU Training auch in präventiver Hinsicht ein großer Fortschritt.

Miller sieht KAATSU als Paradigmenwechsel im Krafttraining “ …it can absolutely change the way you do training…it is the most revolutionary training modality that I have ever seen…“.

Durch die geringe mechanische Belastung bei KAATSU Training, war die Regenerationszeit zwischen den Trainingseinheiten extrem kurz, so das Miller zwei mal täglich trainieren konnte und es innerhalb von zwei Wochen auf 30 KAATSU Trainingseinheiten brachte. Dies wäre mit einem traditionellen Krafttraining, welches schwere Lasten erfordere, nicht möglich gewesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s